Erfolge

Gründungsversammlung

 

Die Gründungsversammlung fand am 20.11.1965 im Gasthaus Peindl statt, bei der 43 Mann anwesend waren.

In den Vereinsvorstand wurde gewählt:

Obmann: Peindl Josef

Obmannstellvertreter: Binder Franz

Schriftführer: Schieder Ludwig

Schriftführerstellvertreter: Maier Johann

Kassier: Eibl Fritz

Kassierstellvertreter: Poller Johann

Beiräte: Thaler Erwin, Voit Johann, Peindl Josef

 

 

 

 


Training

 

Als Trainingsbahn wurde der Dorfbach bei der Faßbinderei Eibl herangezogen. Dort kristallisierten sich bald 2 Kampfmannschaften und gute Spangerlschützen heraus. So konnte der Meisterschaftsbetrieb bei guter Besetzung aufgenommen werden. Am 15.01.1967 erreichte die Mannschaft Peindl Josef, Eibl Fritz Maier Johann und Schieder Ludwig mit dem 3. Rang bei der Bezirksmeisterschaft erstmals den Aufstieg ins Gebiet. Unsere Spangerlschützen füllten bald die Pokalschränke mit wunderschönen Pokalen. Nach einigen Jahren machte auch die Jugendmannschaft auf sich aufmerksam. Plank Helmut, Voit Hannes, Klinger Franz, Klinger Erwin und Maier Erich konnten am 26.12.1976 einen 2. Rang bei der Unterliga-Meisterschaft erreichen und stiegen somit in dieLandesliga auf.

Nach 10 Jahren Vereinsarbeit glaubte der Vorstand vereinsmüde zu sein und wollte die Vereinsarbeit jüngeren Kollegen überlassen. So wurden am 8.12.1976 neu in den Vorstand gewählt:

Obmann: Peindl Josef

Obmannstellvertreter: Fleck Alois

Schriftführer: Maier Erich

Kassier: Voit Johann jun.

 

 

 

 


Vereinshaus

 

Die neue Führung war voller Unternehmungsgeist und begann 1978 mit der Errichtung eines kleinen Vereinshauses. Zwei Jahre später im April 1980 wurde neben der bisherigen Trainingsbahn ein Teich mit zusätzlichen 3 Bahnen ausgebaggert. So stand der Austragung kleiner Turniere und Meisterschaften nichts mehr im Weg und für unsere Kleinen wurde genügend Platz zum Eislaufen geboten. Die Jugendmannschaft Voit Johann, Voit Josef, Poller Johann und Klinger Hermann kämpfte sich 1980 bis zum 10. Rang in der Landesmeisterschaft durch. Zwei Jahre später konnte mit der Juniorenmannschaft Voit Johann, Voit Josef, Klinger Manfred und Schieder Leo wieder die Landesebene erreicht werden. 1981 trat unser Verein dem Dachverband der österreichischen Turn und Sport Union bei und unser Vereinsname wurde geändert auf Union ESV Kroisbach.

Nach fünf Jahren Vereinsarbeit gab Obmann Peindl bekannt, dass er nicht genügend Zeit aufbringen kann, die als Vereinsobmann notwendig wäre und so wurde bei der Jahreshauptversammlung am 6.12.1981 Poller Johann jun. als Obmann gewählt. Seine sportliche Aktivität überfüllte bald bei den zahlreich besuchten Turnieren und Veranstaltungen unser kleines Vereinshaus. Ein Zubau wurde 1985 notwendig. Der Zubau wurde mit sehr viel Fleiß unserer Mitglieder und dank der guten Organisation von Wagner Franz in einem Jahr fertiggestellt.

Bei der Meisterschaft 1985 gelang es erstmals mit der Mannschaft Voit Johann, Voit Josef, Klinger Franz und Krenn Franz in der allgemeinen Klasse einen Platz in der Kreisliga zu erreichen.

 

 

 

 


Jahreshauptversammlung 1986

 

Bei der Jahreshaupversammlung am 7.12.1986 gab Obmann Poller bekannt, dass er seit der Übernahme des elterlichen Betriebes die Zeit als Vereinsobmann nicht mehr aufbringen kann und so wurde Klinger Franz als neuer Obmann gewählt. Auch dieser Obmann blieb dem Verein nicht lange erhalten, denn die großen sportlichen Erfolge und gesezten Ziele blieben aus, obwohl die Kameradschaftlichkeit und Geselligkeit keineswegs darunter gelitten hatte. Und so glaubte Klinger Franz bei einem anderen Verein größere Erfolge miterleben zu können. Am 2.12.1988 wurde Schieder Leo als neuer Obmann gewählt. Der neue Obmann bemühte sich sehr junge Burschen für unsere Sportart zu gewinnen. 1989 konnten acht Schüler und Jugendliche in unserem Verein begrüßt werden. Auch die sportlichen Erfolge bei der Jugendmannschaft stellten sich bald ein. Zwei Schüler, Schiefer Andreas und Maier Günther konnten gemeinsam mit der Schülermannschaft Groß-Steinbach 1991 einen Aufstieg bis zum 6. Rang in der österreichischen Meisterschaft erreichen. Dort bekamen sie eine Einladung zu den 1. Internationalen Jugendwinterspielen nach Seefeld. Sie mußten in der Klasse U16 antreten, deshalb konnte auch Maier Mario mitfahren und erreichte dort den beachtlichen 3. Rang. Maier Mario gelang es auch noch im Zielschiessen Gold zu holen. Er gewann mit 215 Punkte vor dem amtlichen Europameister.

Am 27.4.1991 nahmen unsere Schüler und Jugend bei der Landesmeisterschaft im Weitschiessen teil. Dort konnte Schiefer Andreas in der Klasse Schüler Eggler Reinhart in der Klasse U16 mit einer Silbermedailie nach Hause fahren. Eggler Reinhart erreichte dann weiter bei der österreichischen Meisterschaft den beachtlichen 7. Rang. 1992 kletterte die Jugendmannschaft Eggler Reinhart, Schiefer Andreas, Maier Mario und Maier Günther bis zum 7. Rang in der Landesmeisterschaft hoch. Günther Maier konnte 1992 nochmals mit der Groß-Steinbacher Schülermannschaft einen Aufstieg bis zum 3. Rang in der österreichischen Meisterschaft feiern. Weiters erreichte er 1990 und 1993 jeweils den 3. Rang bei der Landesmeisterschaft im Zielschießen.

 

 

 

 


Sportanlage

 

Doch nun wieder zurück auf die Sportanlage des ESV Union Kroisbach. Da unsere Sportart auch im Sommer sehr beliebt ist, hat sich der Verein 1993 entschlossen auch hiefür eine Trainingsmöglichkeit zu schaffen. Dank der Förderung durch die Gemeinde konnte im Herbst 1993 mit dem Bau von 3 Asphaltbahnen begonnen werden.

Derzeit haben wir einen Mitgliederstand von 67 Mann wo der Großteil an Meisterschaften und diversen Veranstaltungen teilnimmt. Sicherlich steht der sportliche Erfolg im Vordergrund, doch soll auch erwähnt werden, dass die Eisschützen auch die Kammeradschaftlichkeit und Geselligkeit beim Training oder im Sommer beim Fischen nicht vergessen haben.